Firstfeier in der Landesklinik Tamsweg
Firstfeier in der Landesklinik Tamsweg

Firstfeier in der Landesklinik Tamsweg

Die Generalsanierung des Lungauer Krankenhauses läuft planmäßig.

Die Landesklinik Tamsweg ist mehr als 100 Jahre alt und seit vergangenem Herbst laufen die Bauarbeiten für die Generalsanierung. Bis Anfang 2019 werden vom Land Salzburg rund 23 Mio. Euro in die Generalsanierung investiert. Ziel der Generalsanierung ist die Modernisierung der Landesklinik Tamsweg. Dabei werden auch strukturelle Verbesserungen und Änderungen durchgeführt, die den künftigen strategischen Anforderungen an die Landesklinik Tamsweg gerecht werden. Besonders wird hier auf eine patientenorientierte, freundliche und helle Gestaltung des Hauses geachtet.


Bau bei laufendem Krankenhausbetrieb
Während der Bauzeit steht den Patienten das gesamte medizinische Angebot zur Verfügung – was eine große Herausforderung in einem Krankenhaus ist. SALK Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler sagte bei der Baustellenbesichtigung anlässlich der Firstfeier: “Ich bin begeistert, wie viel bereits geschafft ist! Mein besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie die laufende Patientenversorgung trotzdem so hervorragend meistern!“ Hier versucht man mit viel Gespür die Störungen für den medizinischen Ablauf so gering wie möglich zu halten. Sungler betont: „Wir können hier in der Region keine  einzelnen medizinischen Abteilungen während der Zeit des Umbaus auslagern – das ist einfach nicht möglich. Wir haben das so gelöst, dass die Bauarbeiten in den Obergeschossen starten und geschoßweise nach unten rochieren.“

Baufortschritt seit November 2016:
Im November 2016 wurde mit den Sanierungsarbeiten begonnen, sie wurden im 4. Obergeschoß gestartet und werden nun geschoßweise nach unten fortgesetzt:

  • 4. Obergeschoß: die Renovierung der Dienstzimmer ist abgeschlossen. Die neuen Räumlichkeiten sind bereits bezogen.
  • 3. Obergeschoß: die Abbrucharbeiten (Abriss bis auf die Grundmauern) sind abgeschlossen, das Dach wurde teilweise entfernt. Dieses Stockwerk wird erweitert und wird künftig eine moderne Akutgeriatrie und Palliativabteilung inkl. Remobilisierungseinheit beherbergen. Für die Langzeitpatienten wird eine neue große Dachterrasse mit Blick über Tamsweg bis zur Leonhardskirche geschaffen. Nach Fertigstellung des neuen Daches gibt es eine offizielle Firstfeier.
  • 2. Obergeschoß Altbautrakt: auch hier sind die Abbrucharbeiten abgeschlossen, die Arbeiten zur Errichtung des Verwaltungstraktes laufen in diesem Bereich.
  • Operationstrakt: mit 20. Jan. 2017 wurde mit dem Umbau des OP-Bereiches begonnen. Dazu wurde dieser mit Hilfe einer Staubschutzwand in zwei Hälften geteilt. In der ersten Phase wurde der ehemalige Unfallchirurgische Operationssaal samt Nebenräumen abgerissen.

Hinweis:
Die Baustellenbereiche werden vom laufenden Betrieb durch Staubschutzwände und weitere Sicherheitsmaßnahmen strikt getrennt. Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt der Baustelle für Patienten, Besucher und Mitarbeiter strengstens untersagt. Die Patienten und Mitarbeiter werden über die laufenden Baumaßnahmen regelmäßig informiert. Die Kollegiale Führung bedankt sich bei allen Patientinnen und Patienten für Ihr Verständnis für diese wichtigen Baumaßnahmen. Es wird versucht, die Störungen für den medizinischen Ablauf so gering wie möglich zu halten. Die Fertigstellung der Generalsanierung ist für Frühling 2019 geplant.

Daten &  Fakten:
Nutzfläche Sanierung: 9.469 m2
Nutzfläche Neubau: 376 m2
Errichtungskosten: rund 23 Mio. Euro

  •  105 stationäre (inkl. tagesklinische) Betten
  • 2 OP-Säle
  • kombinierter Bereich Tagesklinik und Aufwachbereich
  • neu strukturierter Ambulanzbereich
  • zentrale Anmeldung 
  • SGKK Außenstelle Tamsweg (Zahnambulatorium, Chefarzt, Administration)
  • Ordinationen (insb. Fachärzte)


Baubeginn: Oktober 2016
Fertigstellung: Februar 2019


Leistungszahlen der Landesklinik Tamsweg 2016
2016 wurden in der Landesklinik Tamsweg 5.341 Patienten stationär aufgenommen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 4,2 Tage. Es gab 67.271 ambulante Frequenzen (inkl. Radiologie und Laborleistungen). Sowohl die Einführung einer Tagesklinik mit 4 Betten, als auch die seit Herbst 2016 angebotene Wundambulanz laufen erfolgreich und werden von den Patienten sehr gut angenommen.

Die Landesklinik Tamsweg ist seit seiner Gründung im Jahr 1905 für die Basisversorgung des Lungaus und angrenzender Regionen zuständig und fester Bestandteil der regionalen Infrastruktur. 2008 ging es von der Marktgemeinde Tamsweg in die Rechtsträgerschaft des Landes Salzburg über und ist seit 1.1.2016 wurde sie in die SALK-Familie aufgenommen.

Bildrechte SALK/Abdruck honorarfrei
Foto: v.l.n.r.: Firstfeier in der Landesklinik Tamsweg: Wirtschaftsdirektorin Mag. Andrea Schindler-Perner, Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler, Regionalleiter Mag. Reinhard Baumgartinger, Ärztlicher Direktor Prim. Dr. Vazlav Ruzicka;

Rückfragen:

Vor Ort: Mag.a Andrea Schindler-Perner
Wirtschaftsdirektorin Landesklinik Tamsweg;
Tel. 05 7255 47200
mailto: a.schindler-perner@salk.at

oder

Mag. Mick Weinberger
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

Uniklinikum Salzburg
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsges.m.b.H.
Müllner Hauptstraße 48, A-5020 Salzburg

ACHTUNG NEUE Mobil NUMMER: +43 (0)676 8997 20012
Tel.: +43 (0)5 7255-20012
Fax: +43 (0)5 7255-20195

mailto: m.weinberger@salk.at
www.salk.at

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2017
Letzte Änderung: 12.12.2017 Impressum Datenschutz AGB
x schließen