NEWS

Ein Ludwig Boltzmann Institut an der Sportmedizin des Uniklinikums Salzburg

Ein Ludwig Boltzmann Institut an der Sportmedizin des Uniklinikums Salzburg


Das neue Ludwig Boltzmann Institut für digitale Gesundheit wird am Universitätsinstitut für präventive und rehabilitative Sportmedizin des Uniklinikums Salzburg der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität angesiedelt und Prof. Niebauer die Leitung übernehmen. Das konnte Landesrätin Andrea Klambauer beim 1. Salzburger Wissenschaftstreff für Innovation in Wien verkünden. Das bedeutet die Beantwortung von Fragen wie zum Beispiel: Welche digitalen Hilfsmittel können das Gesundheitsverhalten von PatientInnen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen unterstützen? Wie können sich Patienten im Stadium der Diagnose, aber auch in der akuten und möglicherweise lebenslangen Therapie aktiv und selbstbestimmt einbringen?

Unter der Leitung von Prim. Univ.-Prof. DDr. Josef Niebauer, MBA (siehe Bild) wird damit ab Mai 2019 ein neuartig zusammengestelltes Forschungsteam mit internationalen Forscherpersönlichkeiten, Ideengebern und Institutionen sieben Jahre lang grundlegende Pionierarbeit leisten. Niebauer ist Vorstand des Universitätsinstituts für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU), des Instituts für Sportmedizin des Landes Salzburg und der Einheit für Physikalische Medizin und Rehabilitation am Uniklinikum Salzburg. Die Salzburg Research Forschungsgesellschaft, das Austrian Institute of Technology sowie die Paris Lodron Universität Salzburg sind Partner des neuen Instituts.


Primar der Sportmedizin leitet LBI für digitale Gesundheit


Unser Institut
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2019
Letzte Änderung: 12.04.2018 Impressum Datenschutz AGB
x schließen