Jugendmedizin

Stationsleitbild der Jugendmedizinstation

Auf der Jugendmedizinstation werden schwerpunktmäßig die größeren Kinder vom Einschulungsalter bis zur Adoleszenz behandelt. Das medizinische Spektrum umfasst die gesamte Bandbreite der allgemeinen Kinderheilkunde sowohl in der Versorgung akuter Erkrankungen als auch in der Abklärung chronischer Beschwerden. Aufgrund der besonderen Bedürfnisse der kleineren PatientInnen ist es für uns selbstverständlich, dass ein Elternteil gemeinsam mit dem Kind aufgenommen wird. Die Station verfügt über 12 Betten, die auf sechs Zimmer verteilt sind. Dabei ist für die größeren Kinder und Jugendlichen, die in der Regel schon ohne Eltern über Nacht bleiben, eine Unterbringung in Mehrbettzimmern vorgesehen. Eine Besonderheit bildet die Möglichkeit der Unterbringung in Isolierzimmern bei besonders ansteckenden Erkrankungen.

Unser Team zeigt Expertise und Weiterbildung in Schwerpunktbereichen wie:

  • Kinderpulmologie und -allergologie
  • Kinderdiabetologie
  • Kindergastroenterologie

Wir haben an der Jugendmedizinstation auch einen psychosomatischen Schwerpunkt. Dieser beinhaltet die Abklärung und Therapievorbereitung psychosomatischer Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 18 Jahren. Hierbei geht es darum, die Zusammenhänge und Wechselwirkungen von körperlichen, psychischen und sozialen Faktoren bei Gesundheit und Krankheit zu erkennen.

Abklärung und Therapievorbereitung von:

  • Essstörungen
  • Chronischem Untergewicht
  • Belastungsreaktionen und emotionale Störungen mit somatoformer Erkrankung
  • Chronische Erkrankungen mit Problemen der Krankheitsakzeptanz
  • Ausscheidungsstörungen (Einnässen, Einkoten)
  • Somatisierungsstörungen (z.B. chronische Kopf-, Bauchschmerzen)
  • Störung der Emotionen in Verbindung mit somatoformen Erkrankungen

Unsere Station hat für die jeweiligen Krankheitsbilder ganzheitliche Diagnose- und Therapiekonzepte erarbeitet, bei denen ein interdisziplinäres Team aus ÄrztInnen (Pädiater, Kinder- und Jugendpsychiater), PsychologInnen, Pflegepersonen, pädagogischen BetreuerInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, PädagogInnen der Heilstättenschule, SozialarbeiterInnen und DiätologInnen zusammenarbeitet. Während der Behandlungszeit besuchen die PatienInnen die Heilstättenschule, um den Unterrichtsausfall zu begrenzen.

Ziel unserer Abteilung ist es, den Aufenthalt ihres Kindes auf unserer Station bei höchstem medizinischem Versorgungsangebot so angenehm wie möglich zu gestalten.

Ansprechpartner:

         Leitender Oberarzt  :  Dr. Pavel  Basek
         Stationsleitung:    DGKP Franziska Winter, BScN
 
Kontakt: Jugendmedizinstation

               Tel:        +43 (0)5 7255 - 26127
               Fax:       +43 (0)5 7255 - 26186

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2019
Letzte Änderung: 11.11.2019 Impressum Datenschutz AGB
x schließen