ELGA
ELGA

ELGA in den Salzburger Landeskliniken

ELGA

Die SALK als moderner Gesundheitsdiensteanbieter forciert die Möglichkeiten der Digitalisierung, um die Patientinnen und Patienten sowie die Akteure entlang des Behandlungspfades bestmöglich zu unterstützen. Seit 2016 ist die SALK an die elektronische Gesundheitsakte ELGA angebunden. ELGA ist ein österreichweites Informationssystem, das eine bessere Vernetzung der Gesundheitseinrichtungen ermöglicht, um die Patientinnen und Patienten bestmöglich zu versorgen.

Die Salzburger Landeskliniken betreuen im Auftrag des Landes Salzburg den ELGA-Bereich Salzburg. Wir stellen für die Häuser der Salzburger Landeskliniken, das Krankenhaus Oberndorf, das Kardinal Schwarzenberg Klinikum (Schwarzach) und das Tauernklinikum (Zell am See und Mittersill) den gesicherten Zugang zu ELGA, zur e-Medikation und zum elektronischen Impfpass bereit.

Der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin hat über ELGA Zugriff auf die Vorbefunde, die e-Medikation und den elektronischen Impfpass. Im Zuge der Entlassung werden für den Nachbehandler relevante Dokumente wieder in ELGA gespeichert. Die folgenden Daten sind zurzeit über ELGA abrufbar:

  • Ärztliche und pflegerische Entlassungsbriefe der Krankenanstalten
  • Labor- und Radiologiebefunde: Fachärzte für medizinische und chemische Labordiagnostik oder Hygiene und Mikrobiologie sowie Fachärzte für Radiologie, Krankenhäuser im Rahmen ambulanter Behandlungen
  • Medikationsdaten: Ärzte, Apotheken, Krankenanstalten
  • der elektronische Impfpass

ELGA wird laufend erweitert. Es werden neben den Krankenanstalten immer mehr Gesundheitseinrichtungen angebunden. Zukünftig werden auch weitere Daten wie Bilddaten, Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten, Ambulanzbefunde oder Telemedizinbefunde in ELGA verfügbar sein.

Im ELGA-Gesetz ist klar geregelt, wer auf ELGA-Gesundheitsdaten zugreifen darf und wer nicht: Es sind dies neben der Patientin bzw. dem Patienten ausschließlich nur jene Ärztinnen und Ärzte oder ELGA-Gesundheitsdiensteanbieter, die tatsächlich gerade die betreffende Patientin bzw. den betreffenden Patienten behandeln oder betreuen.

Die Patienten haben Zugang zu ihren Gesundheitsdaten über das ELGA-Portal auf www.gesundheit.gv.at . Für den Einstieg benötigen Sie eine Handysignatur bzw. die ID-Austria. Sie können auch über die ELGA-Ombudsstelle erfahren, welche Gesundheitsdaten von Ihnen in ELGA verfügbar sind und wer auf Ihre Daten zugegriffen hat.

Eine Abmeldung bzw. Wiederanmeldung von ELGA ist über die Widerspruchsstelle oder über das ELGA-Portal möglich. Sollen für einen Aufenthalt keine Daten in ELGA gespeichert werden, können Sie ein situatives-Opt-Out aussprechen. Nähere Informationen dazu finden Sie am Patientenaushang.

  • ELGA-Serviceline
    • Tel.: +43 50 124 4411 von Mo – Fr 07.00 – 19.00 Uhr
    • Homepage: www.gesundheit.gv.at oder www.elga.gv.at
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2022
Letzte Änderung: 20.09.2022 Impressum Datenschutz AGB
x schließen