Analkarzinom

Auch im Bereich des Afters kann eine bösartige Entartung des Gewebes und somit ein Krebs (Analkarzinom) entstehen. Nach Diagnosesicherung durch Entnahme von Gewebeproben im Rahmen einer analen Exploration in Allgemeinnarkose besteht die weitere Therapie meist in einer kombinierten Strahlen(Radio)- und Chemotherapie, die an der nuklearmedizinischen Abteilung im Uniklinikum Salzburg durchgeführt wird.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2018
Letzte Änderung: 18.07.2018 Impressum Datenschutz AGB
x schließen