NEWS

Mobilitätsprojekt GISMO zusammen mit Uni Salzburg gestartet

Mobilitätsprojekt GISMO zusammen mit Uni Salzburg gestartet


Insgesamt 70 Probanden aller Altersklassen werden ausgewählt und dazu angehalten, ihr Mobilitätsverhalten für 1 Jahr lang zu ändern.

GISMO (Geographical Information Support for Healthy Mobility):

Wissenschafter der Universität Salzburg (Projektleitung: Mag. Martin Loidl - Geoinformatik) wollen in Kooperation mit dem Universitätsinstitut für Sportmedizin (Projektverantwortlich: Univ.-Prof. Dr. Dr. Josef Niebauer, MBA) herausfinden, ob der Weg zur Arbeit mit dem Rad und somit die tägliche Bewegung einen positiven Nutzen auf die Gesundheit hat und wie sich diese auf diverse Krankheitsrisken auswirkt. Gesucht wurde nach Mitarbeitern aus den Landeskliniken, welche einerseits künftig mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem Bus zur Arbeit an- und abreisen, aber auch nach Leuten, die ihr Verhalten nicht ändern wollen - damit es eine Kontrollgruppe gibt. Fürs "Mitmachen" warten für alle Teilnehmer tolle Geschenke! 

Nach erfolgreicher Rekrutierung startet das Projekt offiziell im April. Die ersten Ergebnisse erwarten die Forscher in einem Jahr und blicken diesen schon positiv entgegen, hat nicht zuletzt eine im Jahr 2016 veröffentliche internationale Metaanalyse gezeigt, dass das durch sitzende Tätigkeit entstehende Gesundheitsrisiko durch körperliches Training reduziert werden kann.

GISMO

Weitere Infos finden Sie unter www.gismoproject.com


Betriebliche Gesundheitsförderung aktiv: Mitarbeiter der SALK verzichten für den Arbeitsweg 1 Jahr lang auf ihr Auto

Unser Institut
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2019
Letzte Änderung: 12.04.2018 Impressum Datenschutz AGB
x schließen