Aktuelles

Juni 2019

Prof. Dan Martin und Prof. Dr. Marc Berger bei Euroanaesthesia 2019 in Wien nach dem Vortrag „Prevention and treatment of high-altitude diseases“ (Referent war Prof. Martin):

Prof. Dr. Berger bei seinem Vortrag „WHO-recommendation for 80% oxygen – consigned to history?”:

 


Juni 2019

"Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will“ (Frank Lloyd Wright)

Wir gratulieren SMMRG-Gründer und Leiter Prof. Dr. Marc Moritz Berger zur Ernennung zum Professor an der Paracelsus Medizinischen Universität Salzburg. Sein wissenschaftliches Engagement fokussiert sich dabei auf die Höhen- und Alpinmedizin, wo er durch zahlreiche Studien auf den höchsten Hütten der Alpen die Pathophysiologie der Akuten Bergkrankheit und des Höhenlungenödems erforscht. Die aus diesen Studien hervorgegangen Publikationen haben maßgeblich zum aktuellen Wissensstand auf diesem Gebiet beigetragen. Wir freuen uns auf weitere spannende Studien, Publikationen und die gemeinsame Zusammenarbeit!


Mai 2019

Beim 2. Salzburger Symposium für Alpin-und Höhenmedizin drehte sich dieses Jahr vom 4. - 5. Mai 2019 alles um das Bergsteigen in allen Lebensaltern. Von der Schwangeren am Berg bis zu den Aspekten des Bergsteigens im hohen Alter skizzierten die Vorträge einen Querschnitt durch das Bergsteigen im Kontext der unterschiedlichen Lebensabschnitte. Dabei wurden sowohl medizinische, als auch psychologische Aspekte und moderne Trends des Bergsports behandelt. Auch die SMMRG war vielseitig vertreten.

- Am Sonntag mit dem voll ausgebuchten Workshop "Behelfsmäßige Erste Hilfe inkl. Herz-Lungen Wiederbelebung und Abtransport am Berg"
- Mit Prof. Marc Moritz Berger als federführenden Organisator des Symposiums zusammen mit PD Dr. Peter Paal
- Mit mehreren Vortragsvorsitzen von Lisa Schiefer, Dr. Larissa Schäfer und PD Dr. Mahdi Sareban

2. Salzburger Symposium für Alpin-und Höhenmedizin


Dezember 2018

In der bild- und panoramagewaltigen Kulisse des Jungfraujochs (Berner Alpen) auf 3450 m - im Schatten von Eiger, Mönch und Jungfrau – untersuchte die SMMRG im Dezember 2018 den „Einfluss der aeroben Kapazität auf Inzidenz und Schweregrad der akuten Bergkrankheit“ sowie die dahintersteckenden pathophysiologischen Mechanismen.

Jungfraujochs


Jänner 2019

Vom 4. bis 5. Jänner 2019 fand der Kurs "Erste Hilfe - Lawine" in Kooperation mit den Naturfreunden statt. In dem Kurs erlernten die Teilnehmer die systematische Suche von Lawinenverschütteten sowie die medizinische Versorgung von verschütteten und unterkühlten Personen. In einem realistischen Szenario konnten die Teilnehmer zusätzlich die Organisation der Suche und medizinischen Versorgung bis hin zur Reanimation bei einem Lawinenunglück mit mehreren Verschütteten anwenden. Die wiedrigen Wetterbedingungen, wie sie an diesem Wochenende nicht nur in der Ramsau herrschten, stellten dabei eine ganz besondere Herausforderung dar.

Kurs "Erste Hilfe - Lawine

 


November 2018

Voruntersuchungen Höhenmedizinstudie auf dem Jungfraujoch 2018
Vom 16.-18.11.2018 fanden die Voruntersuchung für die kommende Höhenstudie auf dem Jungfraujoch (3500m) statt. In  der Studie werden die Auswirkungen extremer Ausdauerleistungsfähigkeit auf die akute Bergkrankheit untersucht. Die Arbeit in der hochalpinen Forschungsstation im Herzen der Berner Alpen kann über untenstehenden Link hautnah und bildgewaltig über Facebook oder Instagram mitverfolgt werden.

Voruntersuchungen Höhenmedizinstudie auf dem Jungfraujoch 2018

https://www.facebook.com/smmrg/

https://www.instagram.com/the_smmrg/?hl=de

 


November 2018

Das renommierte SCANDINAVIAN JOURNAL OF MEDICINE AND SCIENCE IN SPORTS wird die Arbeit von Dr. Mahdi Sareban und dem Team der SMMRG mit dem Titel “Impairment of left atrial mechanics does not contribute to the reduction in stroke volume after active ascent to 4559 m” in der kommenden Print-Ausgabe veröffentlichen. Für Interessierte ist die Arbeit bereits online zugänglich: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30372563.

Die Daten wurden im Rahmen der Höhenstudie auf der Margheritahütte im Juli 2016 gesammelt. Auch in den kommenden SMMRG-Studien am Jungfraujoch im November/Dezember 2018 und auf der Margheritahütte im Juli 2019 werden u.a. die Veränderungen der Herzfunktion in extremer Höhe mit Hilfe des Ultraschalls untersucht. Wir freuen uns, dass wir mit unserer medizinischen und wissenschaftlichen Expertise zur Sicherheit im Bergsport beitragen können!

Mahdi bei der Arbeit auf 4559m

(Mahdi bei der Arbeit auf 4559m)

 


Dezember 2018

Ab 2019 werden die Notfallversorgungskurse der SMMRG im alpinen Gelände in Kooperation mit den Naturfreunden stattfinden. Hierbei wird in den Kursen der Fokus auf die speziellen Anforderungen in den Situationen

  • Notfall Lawine
  • Erste Hilfe bei Wander- und Trekkingtouren
  • Erste Hilfe im steilen Fels
  • Erste Hilfe bei Hochtouren

gelegt. Weitere Informationen und die Kursanmeldung gibt es hier:
https://salk.at/15687.html

 


September 2018

Am 27.09.2018 fand im Rahmen der StuVe Abende der PMU ein Vortrag zum Thema Alpin- und Höhenmedizin von Dr. Franziska Macholz statt.

Der dargebotene Überblick über die Inhalte der Alpin- und Höhenmedizin stießen auf großes Interesse bei den ca. 80 Zuhörern, was sich nicht zuletzt in vielen Fragen zum Thema und einer anschließenden regen Diskussion zur Höhenmedizin und Notfallversorgung im Gebirge niederschlug. Es war ein sehr gelungener Abend 

 


Juli 2018

„Teacher of the Year“
Dr. Franziska Macholz wurde für die SMMRG-Vorlesung im Rahmen der Notfall- und Alpinmedizinvorlesung mit dem „Teacher of the Year“ des 4. Klinischen Semesters der Paracelsus Medizinischen Universität geehrt.

Dr. Franziska Macholz
 


Juli 2018

Wissenschaftspreis:
PD Dr. Marc M. Berger (links im Bild), wurde für seine vielfältigen publizistischen Leistungen der goldene Wissenschaftspreis der Paracelsus Medizinischen Universität verliehen.

Wissenschaftspreis
 


Juni 2018

Paracelsus Sience Get Together:
Beim „Paracelsus Sience Get Together“ der Paracelsus Medizinischen Universität am 29.6.18 stellte Dr. Quirin Zangl die Projekte der SMMRG vor.

Paracelsus Sience Get Together

 


Juni 2018

Studentenexkursion:
Am 26.6.18 fand im Rahmen der Vorlesung „Notfall- und Alpinmedizin“ der Paracelsus Medizinischen Universität eine Exkursion mit Studenten mit praktischen Übungen zur Notfallversorgung im unwegsamen Gelände statt.

Studentenexkursion
 


Juni 2018

Jahrestagung der Österreichischen Kardiologiegesellschaft:
Dr. Mahdi Sareban präsentierte am 7.6.18 im Rahmen der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Kardiologie das Poster mit dem Titel „Preserved right ventricular function but increased right atrial contractile workload in altitude-induced pulmonary hypertension“.

Dr. Mahdi Sareban
 


Die SMMRG war beim europäischen Anästhesiekongress (ESA) in Kopenhagen mit 2 Abstractpräsentationen sowie mehreren Sessionvorsitzen vertreten:
Dr. Franziska Macholz bei der Abstractpräsentation "Inhaled budesonide does not attenuate hypoxic pulmonary vasoconstriction after rapid ascent to 4559 m"

Dr. Franziska Macholz

Dr. Larissa Schäfer bei der Abstractpräsentation "Increased Left Atrial Strain and Altered Left Ventricular Filling but no Diastolic Dysfunction Following Rapid Ascent to 4559m in Healthy Volunteers"

Dr. Larissa Schäfer

PD Dr. Marc Berger beim Vorsitz zur Session "Precision/individualised medicine in anesthesia"

PD Dr. Marc Berger

 


Vom 6.-7.4.2018 fand das 1. Salzburger Höhenmedizinsymposium statt mit spannenden Vorträgen rund um die alpine Höhen- und Notfallmedizin von renommierten internationalen Referenten. Auch die SMMRG war mit Vorträgen von PD Dr. Marc Berger und Dr. Mahdi Sareban sowie einem Trauma-Workshop vertreten. Die einzelnen Vorträge finden Sie unter: www.mountain-symposium.org
Video
Einige fotographische Impressionen: Link zum Ordner Fotos
 


Forschungspreise:
Nach dem Forschungsförderungspreis der Deutschen Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin (BExMed) über 7.000€ gewinnt Dr. Larissa Schäfer für die SMMRG mit dem Projekt „Acetazolamide for the prevention of high altitude pulmonary edema follwing rapid active ascent to 4559m“ auch den Hackett-Auerbach Grant der Wilderness Medical Society dotiert mit 10.000$.

     Dr. Larissa Schäfer

 

 

 

 

 


Franziska Macholz berichtet auf Bayernwelle Südost über die Projekte der SMMRG. Hier geht es zum kompletten Interview https://soundcloud.com/user-868520093/interview-dr-macholz-auf-bayernwelle

Franziska Macholz

 


Kurs zur Notfallversorgung in Schnee und Eis

Vom 8.-10.12.17 fand der erste SMMRG-Winterkurs zum Thema „Notfallversorgung in Schnee und Eis“ in Kaprun statt. Die Teilnehmer lernten in realistischen Szenarien traumatologische und nichttraumatologische Notfälle mit wenigen Hilfsmitteln selbstständig zu meistern. Der Schwerpunkt dieses Kurses liegt auf den Besonderheiten der Notfallversorgung bei winterlichen Bedingungen, wie z.B. Lawinenrettung und Kälteschäden.
Der nächste Winterkurs findet vom 2.-4.2.18 in Kaprun statt. Weitere Informationen gibt es hier: https://salk.at/15687.html

Kurs zur Notfallversorgung in Schnee und Eis

 


Am 13./14. Oktober 2017 fand am Universitätsklinikum Köln das International Cleveland Clinic Symposium statt, das im Jahr zuvor am Universitätsklinikum Salzburg ausgerichtet worden war. PD Dr. Marc Berger vertrat die SMMRG mit einem Vortrag zum Thema „Hyperoxia in the perioperative setting“.

International Cleveland Clinic Symposium

 


Erster Kurs zur Notfallversorgung auf Wander- und Trekkingtouren

Vom 11.-13. August 2017 fand der erste SMMRG-Kurs in wunderschöner Umgebung in Kaprun am Fuße des Kitzsteinhorns statt. Die Theorie zur Versorgung von Notfällen auf Wander- und Trekkingtouren, ob internistischer oder traumatologischer Natur, wurde von den Teilnehmern in praktischen Übung begeistert angewandt. Die Teilnehmer mit unterschiedlichem Hintergrund, ob Laie oder in der Rettung tätig, bildeten dabei ausgewogene Teams, die letztlich in der Lage waren auch schwierige Verletzungsmuster wie ein Polytrauma im unwegsamen Gelände mit minimalen Hilfsmitteln kompetent und souverän zu versorgen und abzutransportieren.

Wir freuen uns auf den nächsten Kurs, für den es noch Restplätze gibt. Zur Anmeldung geht es hier:
http://www.salk.at/15687.html

Erster Kurs zur Notfallversorgung auf Wander- und Trekkingtouren

 



Beim JoVE Film Your Research Contests 2017 haben wir den 3. Jurypreis erhalten.

Mit dem Video „Into thin air“ (https://www.youtube.com/watch?v=kovSsw3PvWc), das den Ablauf unserer Höhenstudie 2016 auf 4559 m (Margherita-Hütte, Signalkuppe, Monte Rosa) beschreibt, hat die SMMRG den 3. Jurypreis des JoVE Film Your Research Contests 2017 gewonnen. An diesem internationalen Wettbewerb nahmen über 100 Teilnehmer aus mehr als 30 verschiedenen Ländern teil.
Wir bedanken uns bei www.berckwerk.eu, die dieses Video mit uns zusammen gedreht haben, so wie allen anderen, die uns hierbei unterstützt haben!
Hier der Link zu den Gewinnern:
https://www.jove.com/film-your-research-2017/

 


 

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2019
Letzte Änderung: 24.06.2019 Impressum Datenschutz AGB
x schließen