Tennengauer Neujahrsbaby: Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl gratuliert der frisch gebackenen Mutter Melek DOGAN zu ihrem Knaben - Salzburger Landeskliniken (SALK)
Tennengauer Neujahrsbaby: Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl gratuliert der frisch gebackenen Mutter Melek DOGAN zu ihrem Knaben
Tennengauer Neujahrsbaby: Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl gratuliert der frisch gebackenen Mutter Melek DOGAN zu ihrem Knaben

Tennengauer Neujahrsbaby: Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl gratuliert der frisch gebackenen Mutter Melek DOGAN zu ihrem Knaben

Melek DOGAN hat am 1.1.2018 um 12.10 Uhr einen Knaben in der Landesklinik Hallein mit 3540 g zur Welt gebracht.

Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl gratuliert der frisch gebackenen Mutter zu ihrem Nachwuchs. Im Bild v.l.n.r.: Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl, Dipl. Gesundheits- u. Krankenpflegerin Jana Egger, Melek DOGAN und ihr Baby Namens Tufan sowie Oberärztin der Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Landesklink Hallein, Dr. Maria Trattner.

Landesklinik Hallein „Nummer 1“ bei werdenden Eltern im Tennengau: Die Zahl der Geburten im Bundesland Salzburg steigt stetig an. Diese erfreuliche Entwicklung und auch die „fruchtbare Zusammenarbeit“ zwischen dem Uniklinikum Salzburg und der Landesklinik Hallein ist sehr erfolgreich.

Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl erklärt: „Wir freuen uns, dass wir den werdenden Eltern im Tennengau mit der Geburtenstation der Landesklinik Hallein eine gute Geburtenklinik bieten können.“ Die werdenden Mütter erwartet in der Landesklinik Hallein die persönliche Atmosphäre einer kleineren Klinik auf höchster Qualitätsstufe. Die rund 840 Geburten pro Jahr (2017) zeigen, wie gerne werdenden Eltern das regionale Angebot annehmen.

„Es ist eine Win-Win-Situation für alle. Die Tennengauer können auf eine gute  regionale Gesundheitsversorgung zählen. Die Zusammenarbeit mit dem Uniklinikum funktioniert reibungslos. Die Gesundheit von Mutter und Kind sind dadurch doppelt abgesichert“, ist Landeshauptmann-Stv. Stöckl erfreut.  

Bild v.l.n.r.: Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl, Dipl. Gesundheits- u. Krankenpflegerin Jana Egger, Melek DOGAN und ihr Baby Namens Tufan sowie Oberärztin der Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Landesklink Hallein, Dr. Maria Trattner.

Foto: SALK/Wildbild (Abdruck honorarfrei) 

Rückfragen:
Mag. Mick Weinberger
Leiterin Unternehmenskommunikation & Marketing

Uniklinikum Salzburg
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsges.m.b.H.
Müllner Hauptstraße 48, A-5020 Salzburg

ACHTUNG NEUE Mobil NUMMER: +43 (0)676 8997 20012
Tel.: +43 (0)5 7255-20012
Fax: +43 (0)5 7255-20195

mailto: m.weinberger@salk.at
www.uniklinikum-salzburg.at

Download

Bilder

v.l.n.r.: Tennengauer Neujahrsbaby: Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Dr. Christian Stöckl gratuliert der frisch gebackenen Mutter Melek DOGAN zu ihrem Knaben
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2018
Letzte Änderung: 10.08.2018 Impressum Datenschutz AGB
x schließen