SIRT

Bei der SIRT handelt es sich um die Behandlung bösartiger (d.h. vom Lebergewebe ausgehender) oder sekundärer (d.h. von leberfremden Gewebe ausgehenden = Lebermetastasen) Lebertumoren, welche vorwiegend über die Leberarterien durchblutet werden. Die SIRT kommt üblicherweise in Frage, wenn die Lebertumoren nicht für eine operative Entfernung, eine andere lokale Therapiemaßnahme oder (weitere) Chemotherapien, d.h. medikamentöse Behandlungen, geeignet sind.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Patienteninformation und Einverständniserklärung

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2019
Letzte Änderung: 06.06.2019 Impressum Datenschutz AGB
x schließen