Anästhesie-Ambulanz

In unserer Prä-Anästhesieambulanz untersuchen wir Patientinnen und Patienten vor einer Operation, ob sie tatsächlich für die Operation geeignet sind. Wir führen mit Ihnen ein ausführliches Gespräch über die medizinischen Besonderheiten und Voraussetzungen für eine Operation und besprechen alle relevanten Verfahren rund um eine Operation.

Wichtige Informationen finden sie in diesem Aufklärungs-Video der ÖGARI (Österreichische Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin).

Unser Ziel: Wir wollen eine solide Vertrauensbasis zwischen der Anästhesie und den Patientinnen und Patienten schaffen, Risiken besprechen sowie Ängste und Sorgen rund um den Eingriff minimieren.

Unser Team besteht permanent aus einer Fachärztin bzw. einem Fachtarzt für Anästhesie, einer Ausbilungsassistentin bzw. einem Ausbildungsassistenten für Anästhesie, einer Diplompflegekraft für Anästhesie und unserer administrativen Assistentin. Das Team bespricht mit Ihnen und erklärt Ihnen alle anästhesiologischen Verfahren mit ihren Wirkungen und möglichen Risiken.

Die Prä-Anästhesieambulanz sieht sich als Visitenkarte der größten klinischen Abteilung der Salzburger Landeskliniken.

Folgende Untersuchungs-Methoden stehen uns zur Verfügung:

  • Klinische Untersuchung (Gespräch und Aufklärung)
  • EKG (Elektrokardiogramm  Aufzeichnung der elektrischen Aktivität aller Herzmuskelfasern)
  • Spirometrie (Messung der Lungenfunktion)
  • Bluttests

Bei medizinischen Besonderheiten verfügen wir über beste Verbindungen zu anderen Disziplinen wie Kardiologie (Herz), Pulmologie (Lunge) oder Hämatologie (Blut), die im Bedarfsfall Zusatzuntersuchungen wie Echo-Kardiographie, Ergometrie, erweiterte pulmologische Untersuchungen und spezielle Abklärungen wie erweiterte Gerinnungstests durchführen. Das gewährleistet die größtmögliche Sicherheit für unsere Patientinnen und Patienten.

Zurzeit betreuen wir in unserer Ambulanz mehr als 10.000 Patientinnen und Patienten. Es gehört zum Klinikalltag, dass vor geplanten (elektiven) Operationen viele Befunden wie Labor-Untersuchungen, EKG oder Thorax-Röntgen (Brustkorb-Röntgen) erstellt werden. Diese Untersuchungen werden ab einer gewissen Altersgrenze meist „routinemäßig“ erhoben, obwohl sie nicht immer notwendig sind.

Wir haben dem dem Reformprojekt „Präoperative Befundung“ diese Routine hinterfragt und stellen uns auf alle  Patientinnen und Patienten individuell ein. Wir sehen das als Beispiel dafür, wie das Gesundheits-System ohne großen finanziellen Aufwand, aber bei entsprechender Mitarbeit und Motivation aller Beteiligten sowohl medizinisch als auch wirtschaftlich profitieren kann. In diesem profitieren sowohl die Patientinnen und Patienten, die Ärztinnen und Ärzte als auch die Sozialversicherungen.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2021
Letzte Änderung: 20.08.2021 Impressum Datenschutz AGB
x schließen