Zentrum für Dysphagie und Schluckstörungen


Ziel unserer interdisziplinären Arbeitsgruppe ist es Schluckstörungen durch die Erfahrung und das Fachwissen von Experten aus dem Bereich HNO, Gastroenterologie, Neurologie und Chirurgie besser diagnostizieren und behandeln zu können.

Das Zentrum für Dysphagie am Uniklinikum Salzburg ist das erste in Österreich, das sich der Diagnose und Behandlung von Schluckstörungen verschrieben hat. Die Ärzte in diesem Zentrum haben umfassende Erfahrung auf dem Gebiet. Durch die Konzentration des Knowhows, von Innovation, der klinischen Forschung und vor allem durch die multidisziplinäre Zusammenarbeit stehen dem Patienten außergewöhnliche Möglichkeiten der Diagnose und Behandlung zur Verfügung.

Im Dysphagie-Zentrum bieten wir die effektivsten Behandlungsmöglichkeiten an, wobei wir großen Wert darauflegen, möglichst wenig invasiv zu arbeiten. Viele Patienten mit gutartigen Erkrankungen als Ursache der Dysphagie können mit nicht invasiven (nicht chirurgischen), endoskopischen Techniken erfolgreich behandelt werden. In den Fällen, in denen eine Operation erforderlich ist, können unsere Chirurgen in der Regel die Eingriffe durch sehr kleine Einschnitte (laparoskopisch, thorakoskopisch), anstatt mit großen, offenen Bauch- und Brust-Einschnitten durchführen.

Unsere Leistungen:

Erfahrene Kollegen aus verschiedenen Bereichen der Medizin erarbeiten gemeinsam die bestmögliche Behandlung für Sie.

Wir bieten eine breite Palette von diagnostischen Verfahren, sowie eine Vielzahl an konservativen, chirurgischen und minimal-invasiven Behandlungsoptionen an, um möglichst alle individuellen Bedürfnisse der Patienten zu erfüllen.

Das Zentrum bietet Abklärung und Behandlung für häufige und seltene Erkrankungen die zu Schluckstörung führen können einschließlich:

  • Achalasie
  • Refluxösophagitis; Gastroösphageale Reflux Erkrankung (GERD)
  • Laryngopharyngealer Reflux (LPR)
  • Barrett Ösophagus
  • Paraösophageale Hernien
  • Ösophagusdivertikel (Zenker Divertikel, Epiphrenisches Divertikel)
  • Submuköse Raumforderungen
  • Eosinophile Ösophagitis
  • Hyposalivation
  • Altersbedingte Veränderungen (Presbyphagie)
  • Sensomotorische Störungen
  • HWS-Erkrankungen
  • Posttherapeutische Veränderungen nach Kopf/Hals-Tumoren

Chirurgie | HNO | Gastroenterologie |
Neurologie | Radiologie


Chirurgie (inkl. Endoskopie und Funktionsdiagnostik):

Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Koch, OA Dr. Holzinger; Dr. Weitzendorfer

Spezial-Ambulanz:
Donnerstags 10:00 - 12:30 Uhr | Tel.: +43 (0)5 7255 - 51090


Gastroenterologie (inkl. Endoskopie):

Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Wagner

Spezial-Ambulanz:
Montags 14:00 – 16:00 Uhr | Tel.: +43 (0)5 7255 - 58380


HNO:

Ansprechpartner:
Dr. U. Unterberger, Dipl. Log. M. Vorfeleder

Spezial-Ambulanz:
Dienstags 11:30 - 13:00 Uhr | Tel.: +43 (0)5 7255 - 58650


Neurologie:

Ansprechpartner:
Priv.-Doz. Leis

Spezial-Ambulanz:
 - Information folgt -


Radiologie:

Ansprechpartner:
OÄ Kofler

Spezial-Ambulanz:
Tel.: :+43 (0)5 7255-57767

 

 

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2018
Letzte Änderung: 25.10.2018 Impressum Datenschutz AGB
x schließen