Mit der Kraft der Sonne: Photovoltaikanlage für Landesklinik Tamsweg
Mit der Kraft der Sonne: Photovoltaikanlage für Landesklinik Tamsweg

Mit der Kraft der Sonne: Photovoltaikanlage für Landesklinik Tamsweg

Die Salzburger Landeskliniken setzen in Tamsweg künftig auf Sonnenenergie. Dafür wird eine hochmoderne Photovoltaikanlage installiert. Sie wird einen Beitrag für die Energieversorgung der Landesklinik Tamsweg leisten.

Im Zuge der Generalsanierung der Landesklinik Tamsweg wird derzeit auch eine Photovoltaikanlage installiert. Die Salzburger Landeskliniken (SALK), zu denen die Landesklinik Tamsweg seit 2016 gehört, leisten damit, als Partner des Landes im Rahmen der „Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050“, einen weiteren wichtigen Beitrag.

„Die Salzburger Landeskliniken bewegen sich Schritt für Schritt sehr erfolgreich in Richtung Energiewende. In Tamsweg nutzen wir nun nicht nur, dass wir die sonnenreichste Region Österreichs haben, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele des Landes. Und weniger Energieverbrauch bedeutet auch weniger Energiekosten, die die öffentliche Hand tragen muss.“, erklärt Gesundheits- und Spitalsreferent LHstv. Dr. Christian Stöckl.

Insgesamt werden 164 Photovoltaik-Module auf dem Haupt- und Küchendach der Landesklinik installiert. Die Photovoltaik-Anlage wird von der Firma Kioto Solar mit Sitz in St. Veit an der Glan im benachbarten Kärnten erzeugt. „Wir produzieren dadurch 50.570 kWh pro Jahr. Das entspricht einem Jahresstromverbrauch von 14 Einfamilienhäusern. Auch die Elektroautos, die den SALK-Mitarbeitern seit kurzem für Dienstfahrten zur Verfügung stehen, werden aus der Sonnenenergie gespeist. Sensationelle 316.000 Kilometer könnte ein Mittelklassewagen damit jährlich fahren“, berichtet SALK-Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler, der den Klimaschutz von Anfang an zur Chefsache erklärt hat.  

„Gerade in der Biosphärenregion Lungau sind wir als einer der größten Stromverbraucher gefordert, Alternativen zu entwickeln. Mit ca. 50.000 kWh, die wir aus Sonnenenergie gewinnen, können wir auch einen Teil unseres Stromverbrauches für wichtige Medizintechnik abdecken. Wir freuen uns über diese Investition in die Zukunft und sind stolz, diesen Beitrag für unsere Umwelt leisten zu können,“ fasst die Wirtschaftsdirektorin der Landesklinik Tamsweg, Mag. Andrea Schindler-Perner zusammen.

Die Installierung der Photovoltaikanlage ist ein Teil der Generalsanierung in die das Land Salzburg rund 25 Mio. Euro investiert. Ziel ist die Modernisierung der Landesklinik Tamsweg. Dabei werden auch strukturelle Verbesserungen und Änderungen durchgeführt, die den künftigen strategischen Anforderungen an die Landesklinik Tamsweg gerecht werden. Besonders wird hier auf eine patientenorientierte, freundliche und helle Gestaltung des Hauses geachtet.

Bildtext: v.li.: Martina Moser (Regionalleitung Pflege LK Tamsweg), Univ.-Prof. Dr. Jürgen Koehler (Ärztlicher Direktor Uniklinikum Salzburg), Dr. Gregor Labus (Ärztlicher Direktor LK Tamsweg), Priv.-Doz. Dr Paul Sungler (SALK-Geschäftsführer), Mag. Andrea Schindler-Perner (Wirtschaftsdirektorin LK Tamsweg), Mag. Reinhard Baumgartinger (Regionalleiter Landeskliniken) und Mag. Karl Schwaiger (Pflegedirektor Landeskliniken).

Fotocredit: SALK/Brandstätter

Rückfragen an:

Beate Erfurth
Unternehmenskommunikation & Marketing/UniklinikumTV

SALK - Uniklinikum Salzburg

Tel.: +43/662/(0) 57255 20013
Mobil:+43/ 676/89972 0013
be.erfurth@salk.at
presse@salk.at
www.uniklinikum-salzburg.at
www.facebook.com/UniklinikumSalzburg

 

 

Download

Bilder

v.l.n.r.: Martina Moser, Univ.-Prof. Dr. Jürgen Koehler (Ärztlicher Direktor Uniklinikum Salzburg), Dr. Gregor Labus , Priv.-Doz. Dr Paul Sungler (SALK-Geschäftsführer), Mag. Andrea Schindler-Perner , Mag. Reinhard Baumgartinger und Mag. Karl Schwaiger
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2018
Letzte Änderung: 05.12.2018 Impressum Datenschutz AGB
x schließen