Tagesklinik - morgens operiert, abends zu Hause

Die Landesklinik Hallein bietet die Möglichkeit tagesklinischer Operationen. Sie werden an einem Tag aufgenommen, operiert und entlassen und können sich dann zu Hause in Ihrem gewohnten Umfeld erholen.

Eine Operation in unserer interdisziplinären Tagesklinik bedeutet die ideale Kombination zwischen einer kurzen Aufenthaltsdauer und hohen Sicherheitsstandards.

Schonende Operationsmethoden, punktgenaue Narkosen oder lokale Betäubungen und unser gut geschultes Team aus ÄrztInnen und PflegerInnen, machen dies möglich.

Nachstehende Broschüre soll Ihnen als Merkzettel dienen und beinhaltet viele wichtige Informationen für die Tage rund um die OP: Broschüre OP to go

Vielfältige Eingriffe

Das Angebot der operativen Tagesklinik in den Fachbereichen Gynäkologie, Chirurgie und Orthopädie und Traumatologie wird laufend erweitert. Auch endoskopische Untersuchungen durch die Abteilungen Innere Medizin sowie Chirurgie sind tagesklinisch möglich. Tagesklinische Eingriffe bei Krampfadern, Leistenbrüchen, Karpaltunnelsyndromen oder im Enddarm, Arthroskopien sowie Metallentfernungen und Curettagen sind in der Landesklinik Hallein Routine.

In unserer Tagesklinik stehen zehn Betten zur Verfügung, der Betrieb läuft fünf Tage in der Woche. Im Jahr 2020 nähern wir uns der Zahl von 1.000 tagesklinischen Operationen/Jahr.

Für die Zeit Ihres Aufenthalts gibt es auch die Möglichkeit eines Sonderklasse 2-Bett-Zimmers (bei Vorreservierung auch als Einzelzimmerbelegung möglich).

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2020
Letzte Änderung: 20.11.2020 Impressum Datenschutz AGB
x schließen