Wichtige Informationen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2

Verschärfte Corona-Maßnahmen: Auswirkungen auf die Landesklinik Hallein

Für das Gemeindegebiet von Hallein gelten ab Freitag, dem 30. April, 6 Uhr, bis Sonntag, 9. Mai, 24 Uhr, verschärfte Corona-Maßnahmen.

Wir bitten unsere ambulanten Patientinnen und Patienten daher unbedingt mit einem gültigen negativen Antigentest zu kommen, um Probleme bei der Ausreise zu vermeiden. In der Landesklinik Hallein steht keine Teststraße für ambulante Patientinnen und Patienten zur Verfügung, die Kapazitäten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden adaptiert.

Hier finden Sie Testmöglichkeiten in und außerhalb von Hallein.

BESUCHSVERBOT IN DER LANDESKLINIK HALLEIN

Ausnahmen sind nur für Väter in der Geburtenstation und für Angehörige von Patientinnen und Patienten in Palliativsituationen möglich – für diese Bereiche gilt folgende Besuchsregelung: ein Besuch pro Patientin bzw. Patient für eine Stunde pro Tag.

Die genannten Personen müssen bei der Zutrittskontrolle einen negativen Antigentest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Selbstverständlich bieten die Salzburger Landeskliniken in akuten Situationen die Möglichkeit, einen Antigentest vor Ort zu machen. Akutsituationen bestehen zum Beispiel bei Todesfällen, Geburten oder auch Unfällen.

ZUTRITT ZUR LANDESKLINIK

Die Schleuse beim Haupteingang unserer Landesklinik dient der Sicherheit aller Patientinnen und Patienten und des gesamten Gesundheitspersonals. Patientinnen und Patienten sowie auch Besucherinnen und Besucher werden in der Schleuse auf Symptome untersucht und befragt, bevor sie das Krankenhaus betreten können. Auch jede Besucherin und jeder Besucher muss vor dem Zutritt ein Datenblatt ausfüllen.

Bitte füllen Sie die COVID Checkliste vorab aus und nehmen diese zu Ihrem geplanten Termin mit!

FACHARZTAMBULANZ-TERMINE

Vor einem Ambulanzbesuch oder einer stationären Aufnahme ist eine genaue Terminvereinbarung (PTM) notwendig (außer für Notfälle).

Fieber- & Kontakt-Tagebuch

Für Patientinnen und Patienten, die für einen geplanten Eingriff vorgesehen sind, haben wir ein Fieber- und Symptom-Tagebuch erstellt. Darüber hinaus bitten wir darum, ein Kontakt-Tagebuch zu führen. Dieses benötigen die Behörden im Falle einer Corona-Infektion. Es verbleibt daher bei Ihnen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich, um im Falle einer COVID-19-Infektion mit Ihnen in Kontakt treten zu können.

Sie erhalten die dafür benötigten Formulare bei der Terminvereinbarung in der Klinik bzw. finden es hier zum Download.

Nehmen Sie den geplanten Termin nicht wahr, wenn Sie im Vorfeld Husten und/oder Atemnot und/oder Fieber bei sich beobachten! Kommen Sie bitte nicht zum Termin, wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage wissentlich Kontakt mit einer positiv getesteten Person oder einer Person mit Verdachtsfall hatten. Wir bitten Sie in diesem Fall um Kontaktaufnahme und finden gerne einen neuen Termin für Sie.

BITTE BEACHTEN SIE WEITERHIN UNSERE SICHERHEITSMASSNAHMEN

  • Bitte tragen Sie in der Landesklinik eine FFP2-Maske.
  • Desinfizieren Sie regelmäßig die Hände!
  • Bitte halten Sie den Mindestsicherheitsabstand von 2 Metern ein.

 

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2021
Letzte Änderung: 29.04.2021 Impressum Datenschutz AGB
x schließen