„Wir sind das Bindeglied, die zentrale Anlaufstelle zwischen vielen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten und dem Uniklinikum“, beschreibt Samra Halilovic ihren Aufgabenbereich. Die 30-Jährige ist im Haus A (Chirurgie West) am Uniklinikum Campus LKH Mitarbeiterin des sogenannten Zentralen Patientenmanagements (ZPM). Im Frühjahr 2019 gab es hinter den Kulissen im größten Gebäudekomplex der Salzburger Landeskliniken – im Haus A arbeiten mehr als 600 Menschen – eine wichtige Umstellung. Damals wurden die Operationsplanungen der Unikliniken für Chirurgie sowie für Orthopädie und Traumatologie zusammengefasst und zu einem One-Stop-Shop umorganisiert. „Das war eine große Umstellung und Herausforderung für uns, aber der Synergieeffekt war einzigartig – auch für die Medizinerinnen und Mediziner.“

 

Unter der „Hotline“ +43 (0)5 7255-55555 landen nun alle Anrufe aus dem niedergelassenen Bereich sowie von Patientinnen und Patienten bei Samra Halilovic und ihren beiden Kolleginnen. „Wir bearbeiten dann die jeweiligen Anliegen – medizinische Fragen leiten wir an die Fachärztinnen bzw. Fachärzte unserer Ambulanzen weiter.“ Dazu ist das Team des ZPM für die Planung von notwendigen Untersuchungen vor Operationen zuständig. „Das betrifft etwa eine Tumorsprechstunde, die Reflux- oder Thoraxambulanz oder bei orthopädischen Patientinnen und Patienten wichtige Untersuchungen von Schulter, Endoprothetik, Händen sowie die Wirbelsäulenambulanz.“ Nicht nur erwachsene Patientinnen und Patienten, sondern auch Kinder, die eine orthopädische Behandlung brauchen, gehören zu den Kundinnen und Kunden. „Es ist ein großer Aufgaben- und Verantwortungsbereich“, erzählt Samra Halilovic aus ihrem Alltag.

Bis zu 25 Patientinnen und Patienten bereitet sie täglich auf Operationen vor. „Wir planen und koordinieren die stationäre Aufnahme und achten im Vorfeld penibel darauf, dass die Freigabe der Narkoseambulanz vorliegt. Mit dieser arbeiten wir sehr eng zusammen, wir sind praktisch ein Team.“ Wichtige Informationen zur Narkosefreigabe landen so beim ZPM: „Damit haben wir Zeit zu reagieren, sollte vor der Operation noch eine wichtige Untersuchung notwendig sein.“ Apropos Operationen: Für die Ablaufplanung in den zehn Sälen des Hauses A ist das ZPM gemeinsam mit dem Operationsmanager der Salzburger Landeskliniken ebenfalls verantwortlich.

 

Routine wird der Job im Zentralen Patientenmanagement nie. „Jede Patientin und jeder Patient ist eigen und speziell.“ So gibt es auch Anfragen, ob die Operationstermine nach dem Mondkalender oder nach Sternzeichen gelegt werden können. „Wenn sich die Leute dadurch sicherer fühlen, helfen wir ihnen gerne. Schließlich sind die meisten Operationen komplex und oft auch Einschnitte für die Menschen.“ Als „Belohnung“ gebe es oft positive Rückmeldungen von Patientinnen und Patienten, über die sich die Mitarbeiterinnen des ZPM immer freuen. „Auch unsere Chefin Elfi Jamnig, mit der wir das Zentrale Patientenmanagement Step by Step aufgebaut haben, ist eine große Stütze für uns.“

Samra Halilovic wurde in Zvornik (Bosnien) geboren: „Als ich zwei Jahre alt war, sind meine Eltern mit mir vor dem Krieg geflohen.“ Nach der Matura in der HAK II in der Stadt Salzburg arbeitete sie zuerst im Innendienstbereich eines Anbieters von kontaktlosen Zahlungssystemen, bevor sie 2015 an die Salzburger Landeskliniken wechselte. „Ich habe mich schon immer für Psychologie und den medizinischen Bereich interessiert.“ Die ersten Jahre war sie an der Uniklinik für Innere Medizin III (Onkologie) tätig. „Dort habe ich in der Ambulanz und Tagesklinik sowie für die Gerinnungs- und Neuroambulanz gearbeitet. Oberarzt Martin Moik konnte ich beim Risk Audit der Klinik unterstützen, was ich unglaublich interessant gefunden habe.“

 

Da der tägliche Umgang mit krebskranken Patientinnen und Patienten besonders fordernd ist, suchte Samra Halilovic nach einigen Jahren eine neue Aufgabe am Uniklinikum Campus LKH und fand diese im Zentralen Patientenmanagement. „Die Corona-Krise war eine große Herausforderung für uns. Wir mussten innerhalb kürzester Zeit um die 400 nicht dringende Operationen absetzen und die Patientinnen und Patienten informieren. Aber wir haben das sehr gut gemeistert und niemanden vergessen“, verrät sie mit einem verschmitzten Lächeln.

Privat habe sich die Pandemie für sie jedoch durchaus positiv ausgewirkt. „Ich bin dadurch meiner großen Liebe nähergekommen. Es war eine schwierige Zeit, da wir eine große Verantwortung für unsere Patientinnen und Patienten hatten. Die Unterstützung meines Freundes hatte ich während der Lockdown-Zeit zwar nur virtuell, aber danach wurde unsere Beziehung noch intensiver. Und da er sehr begeisterter Sportler und Tennisspieler ist, habe ich zusätzlich einen Personal-Coach und Tennislehrer gewonnen“, erzählt Samra Halilovic mit einem Augenzwinkern. Als Teil des Trainings fährt sie übrigens bei jedem Wind und Wetter von ihrer Wohnung in Grödig mit dem Fahrrad ins Uniklinikum nach Mülln.

 

Neben ihrem Freund und dem Sport ist die Musik ihre dritte private Leidenschaft: „Ich spiele seit der Hauptschule Klavier, eher modernere Stücke.“ Zum Üben steht ein E-Piano im Wohnzimmer – „so ein Flügel wäre natürlich auch schön“ … Das Leben muss ja auch noch Platz für Wünsche und Ziele haben.

Weitere Facts:

  • Bis zu 50 Patientinnen und Patienten werden täglich in den zehn OP-Sälen im Haus A (Chirurgie West) durch Medizinerinnen und Mediziner der Unikliniken für Chirurgie, Gefäßchirurgie sowie Orthopädie und Traumatologie operiert.
  • Alle diese Patientinnen und Patienten werden im Haus A durch das Team des Zentralen Patientenmanagements betreut.
  • Im Jahr 2019 wurden am gesamten Uniklinikum Campus LKH 58.501 stationäre Aufnahmen und 30.628 operative Eingriffe durchgeführt.
  • 1006 nicht dringende Operationen wurden während des Corona-Shutdowns an den Salzburger Landeskliniken abgesagt oder verschoben. Der Rückstau ist bereits zum größten Teil abgearbeitet.
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2020
Letzte Änderung: 21.09.2020 Impressum Datenschutz AGB
x schließen