Diagnose - Bereich Psychosomatik im LKH der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Diagnose

Für die Diagnose der psychosomatischen Erkrankungen, das Verstehen der Zusammenhänge und der Wechselwirkungen von körperlichen, seelischen und sozialen Faktoren werden folgende Verfahren herangezogen:

Körperliche Aufnahmeuntersuchung
Ausführliche psychosomatische, biographische und soziale Anamnese (Erhebung der äußeren Lebens- und der inneren Erlebensgeschichte)
Pflegeanamnese

Psychologische Testdiagnostik

  • Verlaufs- und Prozessdiagnostik mittels standardisierter Selbstbeurteilungsfragebögen zur Erfassung von Veränderungen im Verlauf der Therapie und zur Evaluation des Therapieerfolges 
  •  Zur Abklärung spezifischer Fragestellungen können je nach Indikation weitere Testverfahren herangezogen werden.

Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD)
Zusammenschau der erhobenen Laborwerte und Befunde

Herzratenvariabilitäts-Messung (HRV):
Spezifische Analyse eines 24-Stunden-EKG`s zur Beurteilung der vegetativen Regulation.

Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2018
Letzte Änderung: 05.04.2018 Impressum Datenschutz AGB
x schließen