Seit vier Jahren ist Nicole Dengg in der Landesklinik Tamsweg erste Anlaufstelle für alle Patienten, die kommen und wieder nach Hause gehen. In der Patientenaufnahme ist die gebürtige Tamswegerin unter anderem dafür zuständig, dass Patienten gut aufgenommen werden, Befunde geschrieben, die Anforderungen der Versicherungen erledigt werden und die Patienten ihre Stationen finden. Auch für die Rettung ist sie wichtige Ansprechpartnerin.

Ihre Karriere in der Landesklinik Tamsweg begann die 21-Jährige vor vier Jahren als Lehrling zur Bürokauffrau. „Ich war sogar der erste Lehrling im Büro. Zuvor gab es nur welche in der Küche“, erzählt sie. Eigentlich wollte sie in die Pflege. „Dann hat mir aber mein Onkel, der in der Landesklinik in der Technik arbeitet, erzählt, dass es hier eine offene Lehrstelle gibt. Da habe ich zugeschlagen.“

Besonders wichtig war für Nicole Dengg, dass sie mit Menschen arbeiten kann. „Und das ist hier absolut so. Ich habe gleich in der Patientenaufnahme begonnen und war von Anfang an begeistert.“ Dafür, dass sie jeden Tag gerne in die Arbeit geht, sorgt auch das kollegiale Arbeitsklima mit ihren anderen vier Kolleginnen in der Patientenaufnahme.

„Der erste Eindruck währt am längsten, sagt ein altes Sprichwort. Und so sind wir auf Nicole und ihre Kolleginnen besonders stolz! Mit ihrem freundlichen und angenehmen Wesen schafft sie gleich beim Ankommen ein gutes Gefühl – und das ist für Menschen in Ausnahmesituationen, in der sich viele unserer Patienten ja gerade befinden, ein nicht zu unterschätzendes Geschenk,“ ist ihre Chefin, Andrea Schindler-Perner, Wirtschaftsdirektorin der Landesklinik Tamsweg, überzeugt.

In ihrer Freizeit trifft sich die Tamswegerin am liebsten mit Freunden oder der Familie, allen voran der Oma. „Ich liebe es essen zu gehen und gemütlich beisammen zu sitzen. Das ist für mich pure Entspannung und hier kann ich nach der Arbeit richtig abschalten.“ Sportlich wird es, wenn die 21-Jährige in das Fitnessstudio geht. „Da kann ich mich richtig auspowern.“

Das Krankenhaus Tamsweg ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1908 für die Basisversorgung des Lungaues und angrenzender Regionen zuständig und fester Bestandteil der regionalen Infrastruktur. 2008 ging es von der Marktgemeinde Tamsweg in die Rechtsträgerschaft des Landes Salzburg über und ist nun seit 1. 1. 2016 als Landesklinik Tamsweg und Lehrkrankenhaus der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Teil der Gemeinnützigen Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH.

Das Haus wurde bis 2020 vollständig saniert und den aktuellen Anforderungen der Gesundheitsversorgung entsprechend neu aufgestellt. Gemeinsamer Auftrag und Ziel sind, die wohnortnahe Basisversorgung im Lungau an diesem Standort langfristig abzusichern. Den Patienten werden nicht nur stationäre, sondern auch tagesklinische und ambulante Versorgungsmöglichkeiten geboten. Eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Fach- und Hausärzten ist dafür wichtige Voraussetzung. Außerdem bildet die Landesklinik Tamsweg auch weiterhin eine wichtige Stütze des Notarztsystems im Lungau. Für die Mitarbeiter bietet die Landesklinik nicht nur eine freundliche, kollegiale Atmosphäre, sondern nach der Generalsanierung auch modern ausgestattete, helle Räume und nicht zuletzt einen krisensicheren Arbeitsplatz im Lungau.

Weitere Facts:

  • Nicole Dengg wurde vor 21 Jahren in Tamsweg geboren.
  • War der erste Lehrling zur Bürokauffrau in der Landesklinik Tamsweg.
  • Liebt die internationale Küche und Treffen mit Freunden.
Gemeinnützige Salzburger Landeskliniken Betriebsgesellschaft mbH | Müllner Hauptstraße 48 | A-5020 Salzburg
Telefon: +43 (0)5 7255-0 | Fax: +43 (0)5 7255-20199 | © 2013-2021
Letzte Änderung: 25.03.2021 Impressum Datenschutz AGB
x schließen